Für unsere Wiener Kleinbetriebe im Bezirk!

5_Kleinbetriebe KopieFinden Sie es nicht auch schade, dass immer mehr typische kleinteilige Wiener Geschäfte aus der Innenstadt verschwinden? Es ist schon klar: Es gibt internationale Trends zu großen Ketten, zum Teil kann man dies auch nicht aufhalten. Aber in jeder Großstadt nur mehr Einheitsbrei? Muss das sein?

Weil wir sie zum Leben brauchen. Für unsere Wiener Kleinbetriebe im Bezirk!

Posted in Bezirksentwicklung, Wirtschaft and tagged with , . RSS 2.0 feed.

One Response to Für unsere Wiener Kleinbetriebe im Bezirk!

  1. Mag. PiaFischer says:

    Sehr geehrter Herr Dr. Newole,

    Ich finde viele Ihrer Ansätze völlig richtig und gut. Allerdings-Sie wollen einerseits die Struktur der Kleinbetriebe in der Innenstadt erhalten und fördern, dies finde ich sehr wichtig. Aber auf der anderen Seite wollen Sie den Ring verkehrsberuhigen und dies ist für die innerstädtische Wirtschaft eine Katastrophe. Bereits jetzt sind die vielen Sperren der Ringstraße massiv umsatzschädigend und fördern neben dem Massentourismus das Sterben vieler kleiner Betriebe. Mit einem verkehrsberuhigten Ring würde dieser Effekt noch verstärkt. EIne Citymaut wäre ebenso diesbezüglich katastrophal. Wollen SIe die typische und vielfältige Geschäftsstruktur erhalten, dann ist eine Verkehrsberuhigung absolut keine Option.
    Der Ring muss unverändert verkehrsaktiv bleiben und darf nicht für jede Spaßveranstaltung gesperrt werden. Über 70 Sperren bereits für dieses Jahr sind für die Betriebe unzumutbar.
    Mit besten Grüßen
    Pia Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.